Sonntags-Salon: Die Yamaha DT-1 – Das Motorrad, das uns die Straße hinunterbrachte

Ich bezweifle, dass man das Ausmaß, in dem sich die Welt in den 1960er Jahren veränderte, überbewerten kann. Unbestreitbar war es ein Jahrzehnt der Innovation und des Wandels in vielen Bereichen neben dem Motorradfahren. Aber so sicher wie die Geschichte in Saigon und Woodstock neu geschrieben wurde, so veränderte sich auch das Aussehen, das Fahrgefühl und die Leistung von Motorrädern.

Laut Yamaha-Marktforschung gab es einen riesigen und unerschlossenen Markt für Zweirad-Geländemotorräder. Sicher, die Leute hatten schon seit Jahren Lichter entfernt und hochgezogene Rohre und selbstgebaute Unterfahrschutzplatten gebaut, aber jetzt würde Yamaha das alles in der Fabrik machen, in einem Massenmaßstab, anders als die kleinen Spezial-Geländemotorräder. Die Yamaha DT 1 (oben) kam 1968 auf den Markt, und die erste Auflage von 12.000 Motorrädern war sofort ausverkauft. Yamaha hatte einen Volltreffer gelandet, und bald gab es eine ganze Familie von DTs.

„Sonntags-Salon: Die Yamaha DT-1 – Das Motorrad, das uns die Straße hinunterbrachte“ weiterlesen